Stadtrat – Hobby oder gesetzliches Ehrenamt?

Lars Rehn ist für die Freien Wähler zur Stadtratswahl angetreten. Für ihn selbst wohl überraschend (oder auch nicht) wurde er gewählt. Nun war die erste Reaktion, dieses Amt nicht antreten zu wollen. Der Stadtrat folgte seinen Erklärungen (u.a. auch Kapitän der 1. Fussballmannschaft von Dohna bleiben zu wollen – statt Stadtrat) mehrheitlich nicht. Für mich verständlich.

Er ging gegen die Entscheidung zunächst in Widerspruch, der Rat sollte sich also erneut mit dem Thema befassen.

Die Diskussion darum hat sich durch die Vereidigung in der 6. Sitzung vorerst erledigt. In der Stadtratssitzung am 17.12.2014 hat er schließlich zu Sitzungsbeginn das Amt als gewählter Stadtrat doch noch angenommen, sich von mir vereidigen lassen und an den Abstimmungen zu den Tagesordnungspunkten teilgenommen. Damit hat er unmissverständlich gegenüber dem Stadtrat zum Ausdruck gebracht, seinen Widerspruch zurückzunehmen. Eine Abstimmung hatte sich damit erübrigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.