Gewerbestammtisch in Dohna

Am 21.4.2016 hat die CDU einen Gewerbestammtisch im Ratskeller ins Leben grufen. In Anlehnung an mein Unternehmerfrühstück konnte ich zum Einen die Eckpunkte des künftigen Flächennnutzungsplanes als auch die Idee des interkommunalen Gewerbe- und Industriegebietes mit Heidenau und Pirna vorstellen.

Zusammen mit den Nachbarn wollen wir in den kommenden 5-6 Jahre ein Industrie- und Gewerbegebiet zwischen Pirna und der Autobahn A17 planen, erschließen und entwickeln.

Entlang des Zubringers sollen auf 50 ha großflächiges Gewerbe angesiedelt werden, auf weiteren 90 ha sollen Gewerbe- und Industrieflächen entstehen. Am strategisch wichtigen Drehpunkt zwischen der A17 Dresden-Prag, der Südumfahrung Pirnas und der Ostumfahrung Dresdens können so in den kommenden 10-15 Jahren ca. 4000 Arbeitsplätze entstehen.

Stadträte und Gewerbetriebende aus Dohna und Müglitztal kamen schnell ins Gespräch und haben das Vorhaben aus vielen Richtungen kritisch beleuchtet. Es wird als große Chance für die Region befürwortet.

http://www.sz-online.de/nachrichten/woher-kommen-die-arbeitskraefte-fuers-neue-gewerbegebiet-3665822.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.